Maschinen- Anlagenbediener für die Kugelstrahlanlage m/w/d

Mit 100 Mitarbeitern Arbeiten wir in den Bereichen der Oberflächenveredelung. Unsere Kunden kommen zum größten Teil aus der Nutzfahrzeugbranche, aus dem Landmaschinenbau, der Kunststoff- und Metallverarbeitung, der Schienentechnik, dem Stahlbau und dem Sonderfahrzeugbau. Wir sind seit über 20 Jahren am Markt und konnten mit unserem Kundenstamm solide expandieren. 

Wir suchen ab sofort

Maschinen- Anlagenbediener für die Kugelstrahlanlage m/w/d

Ihr Profil

  • Gute Schlosser- und Elektronikkenntnisse sowie technisches Verständnis für die Oberflächenveredelung.
  • Abgeschlossene technische oder handwerkliche Ausbildung oder 

eine vergleichbare Qualifikation 

  • Erfahrungen im Bedienen von Kugelstrahlanlagen von Vorteil

(nicht zwingend erforderlich) 

  • Kenntnisse bei Kugelstrahlarbeiten von Metallteilen
  • Selbständige Arbeitsweise 
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Belastbar

 

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Bedienung, Instandsetzung und Wartung der Anlage
  • Kugelstrahlen (mechanisch reinigen) von angelieferten Kundenteilen 
  • Übernahme kleinerer Reparaturen
  • Einstellen von Parametern
  • Zusammenstellung und Bereitstellung der zu bearbeitenden Teile
  • Auf- und Abhängen von Metall- und Aluminiumteilen in verschiedenen Größen und Gewichtsklassen
  • Kontrolle der Anlage
  • Ordnung und Sauberkeit in diesem Bereich einhalten
  • Verwaltung des Strahlgutbestandes

Wir bieten Ihnen:
Einen sicheren Arbeitsplatz in einem gesunden, stetig wachsenden Unternehmen mit Aufstiegsmöglichkeiten, leistungsgerechter Vergütung sowie zahlreichen Weiterbildungs- und Schulungsangeboten.

Sie können Ihre Bewerbung direkt an Frau Susanne Herzog senden: bewerbung@bbl-roth.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühesten Eintrittstermins und Gehaltsvorstellung an folgende Emailadresse: bewerbung@bbl-roth.de oder per Post an BBL Oberflächentechnik GmbH Frau Susanne Herzog, Regensburger Ring 10, 91154 Roth

« Zurück

Ein Artikel von:

Markus Grill 12. September 2019